Was ist eine Zollfahndung?

Zollfahndung ist eine besondere Abteilung der Zollverwaltung. Die grundlegende Aufgabe der Zollfahndung ist eine Überwachung des Güterverkehrs. Zu den Aufgaben der Zollfahndung gehören:

  • Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen bei Zoll- bzw. Steuerstraftaten und Steuerordnungswidrigkeiten
  • Erforschung von Zollstraftaten und Zollordnungswidrigkeiten
  • Ermittlung bzw. Aufdeckung unbekannter Steuerfälle
  • Steuerliche Ermittlungen samt der Außenprüfung der zuständigen Finanzbehörde auf Ersuchen
  • Weitere Aufgaben, die von Finanzbehörden übertragen werden

 

In welchen Fällen wird die Zollfahndung tätig?

Die Zollfahndung geht dem Verdacht auf Zollstraftaten und Steuerstraftaten nach. Des Weiteren werden aber auch ohne konkreten Anfangsverdacht Kontrollen vorgenommen, um zu überprüfen, ob steuerrechtlich oder zollrechtlich relevante Objekte geschmuggelt werden oder ein Verdacht auf weitere Straftaten besteht.

Zu dem Hauptziel der Steuerfahndung zählt der Schmuggel von Zigaretten, alkoholischen Getränken, Waffen, Betäubungsmitteln und ähnlichen Gegenständen.

Darüber hinaus ermittelt die Zollfahndung auch im Internet, insbesondere im Darknet bzw. Deep Web, um herauszufinden, ob in Onlineshops mit Waren gehandelt wird, für die in Deutschland Verbote oder Beschränkungen gelten oder Abgaben anfallen.

 

Welche Maßnahmen ergreift die Zollfahndung?

Du gerätst mit der Zollfahndung in Kontakt dadurch, dass dein Fahrzeug oder Wohn- bzw. Geschäftsraum kontrolliert wird. Manchmal kann es zu einer schriftlichen Abgabe deiner Stellungnahme kommen.

Die Zollfahndung nutzt für gewöhnlich ganz bewusst einen Überraschungseffekt, um vom Beschuldigten sofort Informationen zu erlangen.

Wenn es um die Fälle größeren Ausmaßes, wie zum Beispiel organisierter Schmuggel mit mehreren Beteiligten geht, kann in einzelnen Fällen sogar eine vorübergehende Festnahme und sogar die Untersuchungshaft drohen.

Im Rahmen der Zuständigkeit der Zollfahndung liegen in Regel solche Maßnahmen wie

  • Die Vernehmung
  • Die Durchsuchung
  • Vorläufige Festnahme
  • Einziehung von Vermögenswerten (Arrest, Beschlagnahme von Bargeld, Kontopfändung)

 

Du hast Probleme mit der Zollfahndung?

Als Beschuldigte*r solltest du deine Rechte genau kennen und im Klaren sein, welche Folgen sich aus verschiedenen Verhaltensweisen ergeben. Du solltest auf keinen Fall dich selbst wegen einer Straftat belasten. Sobald die Zollfahndung einen Verdacht auf das Vorliegen einer Straftat hat, müssen die Beamten dich über deine Rechte belehren.

Es ist ratsam umgehend einen Experten hinzuzuziehen, der bereits mehrere solcher Fälle betreut hat.

 

 

Zeit und Nerven sparen: Lass Deine Steuer von Experten machen!

Jetzt Steuererklärung beauftragen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden