Exzellente Noten, ein hervorragendes Exposé und etwas Glück: Das sind die Merkmale für Stipendien. Viele staatliche Institute sowie private Stiftungen und wissenschaftliche Organisationen bieten Stipendien in jeder Form an Promovierende an. Ist dieses Einkommen für dich steuerfrei? Wir werden dir alles diesbezüglich erklären.

 

Musst du für dein Stipendium Steuern zahlen?

Im Kurzen sind die meisten Stipendien steuerfrei. Denn diese Förderung dient dem Zweck, wissenschaftliche Forschung oder künstlerische Aus- und Fortbildungen zu unterstützen. Das Stipendium ist bei dem Finanzamt als Zuschuss zu dem Lebensunterhalt und für die Ausbildung anerkannt. Somit ist es kein Arbeitsentgelt für einen Beruf. Deswegen besteht bei der Steuererklärung keine Pflicht, deine Stipendien mit dem Finanzamt zu teilen. Der Zuschuss deines Förderers stellt für dich keine Gegenleistung im Zuge eines Arbeitsverhältnisses dar.

 

Entfällt die Steuer bei deinen Stipendien?

Die Förderung ist dann frei von der Steuer, wenn du deine Stipendien von einer öffentlichen Institution wie zum Beispiel einem wissenschaftlichen oder fachlichen Verein oder einer staatlichen Stiftung bekommst. Wenn du solche Stipendien bekommst, bist du dann absolut glücklich. In diesem Fall musst du nämlich weder Steuern bezahlen noch dein erhaltenes Geld zurückzahlen. Für dich wird deine Erstellung deiner Steuererklärung leichter.

Wenn du ein Stipendium von gemeinnützigen europäischen Stiftungen bekommst, brauchst du auch keine Steuern für dieses Einkommen zahlen. Aber hierzu musst du in deiner Steuererklärung einen Nachweis als Anlage mit dem Finanzamt teilen.

Was sind die Voraussetzungen für ein steuerfreies Stipendium?

Ein Stipendium als ein Finanzzuschuss ist dann steuerfrei, wenn die Summe der Kosten für den Lebensunterhalt und der Erfüllung der Forschungsaufgabe nicht darüber hinaus gehen. Wenn du für deine Dissertation einen Preis erhältst, musst du für diesen Preis Steuern zahlen.

Kommt dein Stipendium in die Steuererklärung?

Wenn dein Stipendium mit Sicherheit steuerfrei ist, musst du es nicht in deine Steuererklärung einbringen.

 

Wann musst du dein Stipendium versteuern?

Wenn du eine Gegenleistung wie zum Beispiel ein Arbeitsverhältnis eingehen sollst, versteuerst du dein Stipendium ganz normal. Doktoranden oder Postdocs müssen aber beachten, dass ihr Hochschulabschluss nicht länger als zehn Jahre alt sein darf, dann werden sie auch ihr Stipendium versteuern müssen.

 

Stipendium

 

Zeit und Nerven sparen: Lass deine Steuer machen

Jetzt Steuererklärung beauftragen!