Steuererklärung für Alleinerziehende

Wir lassen dich mit deiner Steuererklärung nicht allein!

Jetzt beauftragen

Wer hat einen Anspruch auf den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende?

Du musst folgende Bedingungen erfüllen, um die steuerliche Entlastung nutzen zu dürfen:

  • Du bist ein alleinstehendes Elternteil (keine Haushaltsgemeinschaft).
  • Du hast ein Kind, für das dir Kindergeld oder der Kinderfreibetrag zusteht.
  • Das Kind kann eindeutig deinem Haushalt zugeordnet werden (ist also beispielsweise bei dir gemeldet).

Alleinerziehende

Höhe des Entlastungsbetrags

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende liegt derzeit bei 1.908 EUR und wird dir jährlich gewährt. Wie es für diese Beträge zur steuerlichen Entlastung üblich ist, wird auch der Entlastungsbetrag von deinen steuerpflichtigen Einkünften abgezogen. Du fragst dich jetzt bestimmt, wie es dann mit dem Kinderfreibetrag und dem Kindergeld aussieht? Bekommst du es trotzdem? Die Antwort ist klar: Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ist eine Leistung, die unabhängig vom sowohl Kindergeld als auch dem Kinderfreibetrag ist.
Natürlich ist die finanzielle Belastung auch meistens abhängig von der Anzahl der Kinder. Das ist der Grund, warum sich dann auch der Entlastungsbetrag erhöht. Ab dem zweiten Kind erhöht sich der Entlastungsbetrag um 240 EUR pro Kind. Allerdings gibt es den Entlastungsbetrag nur einmal, weswegen sich der Entlastungsbetrag von 1.908 EUR bei einem zweiten Kind auf 2.148 EUR erhöht. Das bedeutet, dass der Entlastungsbetrag nicht für jedes Kind separat gilt.

Für die Jahre 2020 und 2021 hat die Bundesregierung den Entlastungsbetrag auf 4.008 Euro erhöht. Entsprechend erhöht er sich auch bei mehreren Kindern. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden einige Familien finanzieller Belastungen ausgesetzt. Durch diese Erhöhung des Entlastungsbetrags sollen die durch die Pandemie entstandenen Belastungen von Alleinerziehenden anerkannt werden.

Beantragung des Entlastungsbetrags

Du hast zwei Möglichkeiten, wie du den Entlastungsbetrag in Anspruch nehmen kannst. Die erste Möglichkeit besteht darin, dass du in der Anlage Kind deiner Einkommensteuererklärung den Entlastungsbetrag beantragst. Die zweite Möglichkeit ist, dass du in die Steuerklasse II wechselst. In dieser Steuerklasse befinden sich grundsätzlich alle diejenigen, die einen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Anspruch nehmen und demnach auch alleinerziehende Arbeitnehmer sind. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass dein monatliches Einkommen als Arbeitnehmer auch über 450 EUR liegt. Außerdem musst du dem Finanzamt versichern, dass du auch diese finanzielle Unterstützung beziehen darfst. Wenn sich deine Lebensumstände verändern sollten, so musst du das auch dem Finanzamt mitteilen.

Steuermachen Trustedshop

Trusted Shops

Kundenbewertungen

Steuermachen.de kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen! Selbst in diesen Zeiten, habe ich immer eine Ansprechpartnerin gehabt. Auf weitere Jahre!

Hochprofessionelle Beratung, superschnelle Erfassung aller Daten, digitale Abwicklung und dazu noch super nett.

Habe es jetzt zum zweiten mal statt Lohnsteuerhilfe ausprobiert. Haben mir geholfen und schnell mit Finanzamt erledigt. Vielen Dank!

Warum steuermachen.de?


kein Abo

Sie müssen bei uns kein Abo erwerben. Keine versteckten Kosten.


günstig

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, Ihre Steuererklärung von A bis Z von Experten machen zu lassen. Günstig und preiswert!


zeitsparend

Wir machen Ihre komplette Steuererklärung. Sparen Sie Zeit und beauftragen Sie uns jetzt!


geldsparend

Die durchschnittliche Steuererstattung für Steuerzahler liegt bei ca.1047€.

Jetzt beauftragen

01

Gewünschte Steuererklärung beauftragen

Füllen Sie bitte das Bestellformular aus, wählen Sie die gewünschte Steuererklärung und senden Sie das Formular ab.

02

Unterlagen vorbereiten und versenden

Sie erhalten eine Checkliste und stellen damit Ihre erforderlichen Unterlagen zusammen. Sie senden uns einfach Ihre gesammelten Unterlagen zu.

03

Ihre Steuerkanzlei bietet die Lösung für Ihre Steuererklärung

Die beauftragte Steuerkanzlei prüft für Sie Ihre Unterlagen. Wenn diese vollständig sind berät Sie Ihre Steuerkanzlei über noch offene Fragen und erstellt danach Ihre Steuererklärung.

04

Fertig: Sie erhalten Ihren geprüften Steuerbescheid.

Wenn Ihr Steuerbescheid vom Finanzamt erstellt worden ist, wird er von Ihren Steuerprofis geprüft und an Sie weitergeleitet.