Einkommensteuer: Was solltest du wissen?

Einkommensteuer: Was solltest du wissen?
Lesedauer: 2 Minuten

Hast du ein Einkommen oder erzielst du Einkünfte in Deutschland, so musst du auch die Einkommensteuer zahlen. Was du über die Einkommensteuer wissen musst, erzählen wir dir hier.

 

Was ist die Einkommensteuer?

Unter dem Begriff „Einkommensteuer“ kannst du die Gemeinschaftssteuer verstehen, die auf das Einkommen aller natürlichen Personen erhoben wird. Die Einkommensteuer zählt zu den direkten Steuern.

Arbeitnehmer zahlen grundsätzlich die Lohnsteuer, die Selbständige – Einkommensteuer. Die Steuer wird in der Regel von deinem Arbeitgeber (sofern vorhanden) automatisch an die Finanzbehörde überführt. Die Höhe des Lohnsteuerabzugs kannst du als Arbeitnehmer aus der Einkommensteuertabelle entnehmen. Diese wird für jedes Jahr neu erstellt.

 

Welche Einkommen werden versteuert?

Grundsätzlich sind alle Einkünfte und Einkommen steuerpflichtig. Dabei wird zwischen 7 Einkommensarten unterschieden:

  1. Selbständige Tätigkeit (zum Beispiel Freiberufler)
  2. Nichtselbständige Tätigkeit
  3. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
  4. Einkommen aus dem Gewerbebetrieb
  5. Einkommen aus Land- und Forstwirtschaft
  6. Einkünfte aus Kapitalvermögen
  7. Sonstige Einkünfte

 

Wie berechne ich die Einkommensteuer?

Die Höhe der Einkommensteuer wird additiv aus deinen Einkünften, die zu einer der 7 Einkommensarten gehören, ermittelt. Von dieser Summer werden deine persönlichen Aufwendungen und deine bestimmten Freibeträge abgezogen. Nach dem Abzug sämtlicher Freibeträge und Posten ergibt sich dein tatsächlich zu versteuerndes Einkommen.

 

Welche Freibeträge gibt es?

Bevor du dein zu versteuerndes Einkommen berechnest, solltest du die Sonderposten, Werbungskosten und Betriebskosten abziehen. Die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer hängt von der Höhe deines Einkommens ab. In deiner Einkommensteuererklärung kannst du beispielsweise folgende Freibeträge geltend machen:

  • Grundfreibetrag für Ehepaare
  • Grundfreibetrag für Alleinstehende
  • Kinderfreibetrag
  • Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
  • Versorgungsfreibetrag
  • Rentenfreibetrag
  • Ausbildungsfreibetrag

 

Welche Fristen gelten für meine Einkommensteuererklärung?

Als Freiberufler oder Unternehmer solltest du deine Einkommensteuererklärung grundsätzlich zum 31. Juli des Folgejahres bei der Finanzbehörde abgeben. Macht ein Steuerberater deine Steuererklärung, so hat dieser noch mal weitere 7 Monate Zeit.

Im Jahr 2020 gelten aufgrund der Pandemie verlängerte Fristen. Du darfst deine Steuererklärung bis zum 30. Oktober 2021 abgeben. Mit einem Steuerberater geht es dementsprechend bis zum 31. Mai 2022.

 

Zeit und Nerven sparen: Lass deine Steuererklärung machen

Jetzt Steuererklärung beauftragen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − vier =